3.Woche:

 Übergangsphase 


Die 3. Lebenswoche wird "Übergangsphase" genannt. Erst jetzt beginnt der Welpe, seine Umgebung mit allen Sinnen wahrzunehmen. Die Augen sind nun geöffnet, der Welpe nimmt jetzt auch akustische Reize wahr. Der  "aufrechte Gang" wird geübt, ebenfalls die Lautäußerungen bis hin zum Bellen.
Bis der Welpe allerdings visuelle und auditive Reize aus seiner Umgebung gut verarbeiten kann, braucht es bis zum Ende der 3. Lebenswoche. Die ersten Berührungskontakte mit dem Menschen sind in dieser Phase besonders wichtig. Schmusen und Streicheln empfindet jeder Hund als angenehm, und es erfolgt so die erste positive Verknüpfung mit dem Anblick des Menschen. Gegen Ende der dritten Woche kommt es zu selbständigem und lokalisiertem Harnen und Koten. Die Schlafperioden werden kürzer, und es kommt zu Interaktionen der Welpen untereinander wie auch mit der Mutter

 

22.5.17: 15.Tag: Oh je, die Sympathie für mich hat bei den Babys deutlich abgenommen. Gestern Abend noch im Halbschlaf die Krallen geschnitten, und das Schlimmste kam vorhin. Die erste Wurmkur war fällig. DAS war sowas von iiiiiiii!!!! Schmeckt längst nicht so gut wie Mamas Milch. Die Babys wurden rosa eingefärbt, was sich aber bei dem Gezappel nicht vermeiden lässt. Die Kleinen taten mir auch sehr Leid, aber muss ja sein. Danach waren sie völlig erledigt und haben angekuschelt geschlafen.

 

24.5.17: 17.Tag: Die Kleinen haben die Wurmkur ohne Durchfälle super überstanden.

Sie sind schon so aktiv geworden.Gestern Nachmittag gab es helle Aufregung. Amia und ihre Freundin Curly kamen ganz aufgeregt auf die Terrasse gelaufen. Saja lief schnell ins Wohnzimmer in Richtung Wurfkiste. Meine Freundin und ich hinterher. Auf meiner Schlafmatratze und auf dem Boden krabbelten 5 Babys. Wir mussten so über die erwachsenen Hunde lachen, weil sie immer noch völlig aus dem Häuschen waren. DAS ging ja gar nicht...Babys außerhalb des sonstigen Ortes! Ich war stolz auf meine kleine Amia und Curly, dass sie gewarnt haben. Die Kleinen sind tatsächlich über das ca. 10cm hohe Brett im Eingang der Wurfkiste geklettert. Sie sind wirklich schon fit. Das zweite Brett wurde gleich eingeschoben, damit sie nicht unerlaubt auf Wanderschaft gehen können. ;)

Es wird langsam eng an der Milchbar. Alle wollen die besten Plätze. Es wird wild gedrängelt und sich dazwischen gequetscht. :)

 

Amia schaut nach den Babys :)

 

25.5.17: 18.Tag: Die Babys werden groß! Sie können selbständig Urin und Kot absetzen. Zur Sicherheit hilft Mama immer noch gerne nach. Dann hört man von den Kleinen manchmal ein leises Knurren, nach dem Motto.....lass mich, kann das schon alleine! Sie nehmen ihre Geschwister auch täglich mehr wahr. Es wird gemeckert, wenn jemand einfach über den anderen rüber steigt, und der seine Ruhe haben möchte. Auch die Schnauzen werden schon gegenseitig berochen und ein leichtes Gerangel fängt an.Die Zeit vergeht einfach viel zu schnell, und es sind bald keine Babys mehr.

Wenn Mama in die Wurfkiste kommt, sind auf einmal alle hellwach und kämpfen um die besten Futterplätze ;)

Heute haben wir zum Fotoshooting mal die Halsbänder angelegt, welche aber dann wieder abgenommen werden. Hündin Rosa trägt ein beiges Halsband, da es kein rosa gibt.

 

27.5.17: 20.Tag: Die Babys fangen langsam an miteinander zu spielen. Auch die Stofftierohren findet Grün äußert spannend:)). 

Blau und Rot haben das erste Mal Rasen erlebt.WOW!!!

Wir haben die Wurfkiste geöfffnet. Die Babys sind einfach zu fit für die langweilige Wurfkiste! Während des Umbaus waren die Kleinen in Gizis Betti. Fanden sie super! Was für eine Aufregung...es ist plötzlich alles anders in der Wurfkiste!! Vorsichtig näherten sie sich dem Ausgang und genießen jetzt die große Freiheit! :))

 

28.5.17: 21.Tag: Jetzt sind die Babys schon 3 Wochen alt. Die ersten Zähnchen kommen durch, und das Gerangel an Mamas Milchbar wird immer größer. Sie nehmen kräftig zu und täglich merkt man, wie schwer sie doch geworden sind. Sie laufen jetzt auf uns zu, wenn wir in den Freilauf kommen. Alles von uns wird untersucht...T-Shirt, Hose, Beine, einfach alles vom Menschen. Kuscheln mit uns wird immer mehr geliebt. Sie spielen jetzt auch miteinander, schnappen sich gegenseitig ins Schnäuzchen und in die Ohren, was manchmal dann auch zu heftigem Geknurre führt. Sie genießen es bei offener Terrassentür zu schlafen. Schön luftig! :))

Hündin Rosa findet die Waage total bequem zum Schlafen:))

Hündin Gelb, Ylani, die wahrscheinlich bei uns bleiben wird, kuschelt mit Marius.Sie liebt es!

 

Die 1.Milchmahlzeit :

 

Hündin Orange schmeckte es seeehr gut! Gelb und Grün lecken sich danach erstmal sauber! Hat echt suuuper geschmeckt! Die anderen Babys haben kurz probiert, aber das Lecken aus der Schüssel ist auch etwas anderes, als das Saugen bei Mama. Wir üben das weiter! :)

 

Gewichte:

 

Hündinnen:                Rüden:

 

Rot           1715g         Schwarz      1618g        

Lila          1547g          Blau            1650g

Orange    1675g          Grün           1803g

Gelb         1430g         Braun          1798g 

Rosa        1659g

Vielen Dank liebe Annika für diesen sehr schönen, liebevoll gezeichneten Goldi Welpen!

 

Zuchtzulassung für Standardzucht 

     1.10.2014

  

Saja

 Amia Ostern 2016                     

Ylani     8.8.2017