1.Woche:

 

Neontale Phase:

 Die erste und zweite Lebenswoche bilden die erste Entwicklungsphase – auch neonatale Phase genannt. In dieser Zeit ist der Körper des Welpen auf das Erspüren von Wärme ausgerichtet und der Kopf pendelt bei Bewegungen leicht hin und her. Beides ist wichtig für das Überleben des schutzbedürftigen Neugeborenen. Suche nach Körperwärme bleibt er in der sicheren Wurfkiste, wo es zwischen den Geschwistern herrlich kuschelig ist. Die Pendelbewegungen des Kopfes helfen beim Finden der mit Milch gefüllten Zitzen und sind somit eine Grundvoraussetzung für das Überleben. Doch der eigentliche Wegweiser ist der Geruchssinn. Denn der ist – ebenso wie der Geschmackssinn – bereits jetzt ausgebildet. An der Gesäugeleiste der Mutterhündin wird ein Pheromon gebildet, das bereits im Fruchtwasser vorlag. Da der Nachwuchs schon in der Gebärmutter riechen kann, erkennt er diesen Duft draußen sofort wieder. Die Mutter leckt die Kleinen und frisst die Ausscheidungen, da eine selbständige Entleerung noch nicht möglich ist.

 

Hündinnen:                               Rüden:

                                                              

Rot           438 g       02.45h         Blau        467g       04.30h                                 Orange    453 g       04.08h         Grün       513 g      06.56h           

Gelb         414 g       04.50h

Pink         400 g       05.03h

Lila          361 g       06.23h

Djuna und Nuri sind am 1.5.24 Eltern von 7 Babys geworden. Es sind 2 Rüden und 5 Hündinnen. Allen geht es sehr gut. Djuna hat die Geburt soo toll geschafft, 2 Babys wurden im Garten geboren, 4 im Wohnzimmer direkt am Trenngitter von den Großen und nur 1 Baby im Wurfbett neben der Wurfkiste. Sie hat alles instinktiv richtig gemacht, ist im Wohnzimmer hin und her gewandert, damit die ungeborenen Babys schneller in den Geburtskanal rutschen. Ist ja auch völlig egal wo sie geboren werden, Hauptsache sie kommen auf die Welt und es geht voran!

Danke wieder an meine liebe Freundin Carmen für die Geburtshilfe :)

 

1.5.2024                  Geburtstag

 

 

2.5.  1. Tag: Alle haben nach den letzten beiden fast schlaflosen Nächten sehr gut geschlafen. Die Kleinen trinken super, haben schon richtig gut zugenommen. Djuna kümmert sich wieder soo liebevoll um ihre Babys, verlässt nur kurz die Wurfkiste, um sich im Garten zu lösen oder abgeduscht zu werden. Geburtsreste, die im Fell hängen bleiben, müssen immer entfernt werden!

 

3.5. 2.Tag: Die Babys haben wieder sehr gut zugenommen, haben schon kleine Kugelbäuchis :) Die Nabelschnurreste sind eingetrocknet und abgefallen. 

 

Portraitbilder:

Hündinnen:

 

Rüden:

 

 

4.5. 3.Tag: 

 

5.5. 4.Tag: Die kleinen, rosafarbenen Pfötchen und Schnauzen fangen an dunkel zu pigmentieren. Auf Mamas Rute zu schlafen ist kuschelig. Das Bild von den Kleinen und Djuna nach meinem Aufwachen neben der Wurfkiste ist immer wieder schön:) 

 

6.5. 5.Tag:  Djuna verlässt mittlerweile kurzzeitig die Wurfkiste, hat aber immer ein wachsames Ohr. Sobald ein Baby sich mehr als üblich meldet, ist sie sofort zur Stelle ;)

Rüde grün schläft mit Milchresten nach dem Trinken erschöpft auf Mamas Bein ein. Zu niedlich:)

Heute hat Djuna den ersten Kontakt von den Anderen zu ihren Babys zugelassen. Endlich durften sie an die Wurfkiste und gucken und schnüffeln. Es dauert immer eine Weile bis die Mama das zulässt. Nuri ist wieder ganz begeistert von seinen Babys. Er liebt Babys!

                                       Nuri und Jella mit Hündin Rot :)

 

                            Einfach nur Liebe pur, eine Hand voll Baby:)   Hündin Pink

 

7.5. 6.Tag: Heute musste ich schon das erste Mal die Krallen kürzen, damit sie beim Milchtritt nicht Mamas Gesäuge verletzen. Das war eine Aufregung. Aber später gewöhnen sie sich daran und zappeln nicht mehr so;) Langsam wird es enger an der Milchbar. Mama säugt schon manchmal im Sitzen.

Voll satt, erstmal wieder schlafen:)

 

8.5. 7.Tag: Jetzt sind die Kleinen schon 1 Woche alt. Sie sind unglaublich fit, krabbeln durch die Wurfkiste, meckern, wenn Mama nicht da ist, und sie Hunger haben! Nachts schlafen wir sehr gut;)

Wenn ich eigentlich schlafen möchte, dann DAS :) Kurze Zeit später war aber Ruhe, alle satt und zufrieden!

Vielen Dank liebe Annika für diesen sehr schönen, liebevoll gezeichneten Goldi Welpen!

Saja

 

Zuchtzulassung für Standardzucht 

     1.10.2014

  

Saja

Amia

 

Djuna

 

Jella

 

Nuri

Djuna   26.5.19    vv1

            Best Baby