1.Woche:

 

Neontale Phase:

 Die erste und zweite Lebenswoche bilden die erste Entwicklungsphase – auch neonatale Phase genannt. In dieser Zeit ist der Körper des Welpen auf das Erspüren von Wärme ausgerichtet und der Kopf pendelt bei Bewegungen leicht hin und her. Beides ist wichtig für das Überleben des schutzbedürftigen Neugeborenen. Suche nach Körperwärme bleibt er in der sicheren Wurfkiste, wo es zwischen den Geschwistern herrlich kuschelig ist. Die Pendelbewegungen des Kopfes helfen beim Finden der mit Milch gefüllten Zitzen und sind somit eine Grundvoraussetzung für das Überleben. Doch der eigentliche Wegweiser ist der Geruchssinn. Denn der ist – ebenso wie der Geschmackssinn – bereits jetzt ausgebildet. An der Gesäugeleiste der Mutterhündin wird ein Pheromon gebildet, das bereits im Fruchtwasser vorlag. Da der Nachwuchs schon in der Gebärmutter riechen kann, erkennt er diesen Duft draußen sofort wieder. Die Mutter leckt die Kleinen und frisst die Ausscheidungen, da eine selbständige Entleerung noch nicht möglich ist.

Hündinnen:                                Rüde:

                                                              

Rot           468 g       04.10h        Blau           436g       03.40         

Orange    533 g       05.00h        

Gelb        363 g       05.16h 

Pink        533g        05.35h   

 

Heute, 7.12.21, wurde nach einer langen, anstrengenden Nacht Djunas 1. Wurf geboren. Ihre Mama Amia und Oma Saja waren die ganze Zeit dabei und haben ihr beigestanden. Djuna hat alles instinktiv seehr gut geschafft! Ich bin sehr stolz auf sie! Sie passt in der Wurfkiste absolut auf, dass sie sich nicht auf ihre Babys legt. Sie leckt und kuschelt sie ausgiebig. Eine ganz feine Mama! Spannende Wochen stehen uns allen bevor!

 

8.12.  1.Tag:  Wir haben sehr gut geschlafen. Alle Babys haben sehr gut zugenommen. Djuna ist eine sehr liebe Mama. Auch Saja und Amia müssen nicht mehr abgesperrt werden und dürfen wieder vom Esszimmer ins Wohnzimmer treten. Sie dürfen noch nicht an die Babys, aber neben meinem Bett an der Wurfkiste liegen.

Liebe Geburtstagsglückwünsche von Sylke und Djunas Onkel James :)

 

 

9.12.  2.Tag: Die Kleinen haben wieder sehr gut und ruhig geschlafen. Sie kriechen schon durch die Wurfkiste und suchen sich Kuschelplätze. Unglaublich, wie fit sie sind! 

Djuna: Mmmh, schon leer??? ...Schade!

 

10.12.  3.Tag: Noch frisst Djuna ihr Futter bei ihren Welpen, aber sie legt sich auch kurzzeitig auf das Polster vor der Wurfkiste und trinkt dort ihr Wasser oder Ziegenmilch.

 

11.12.  4.Tag: Djuna verlässt jetzt kurzzeitig die Wurfkiste, hat aber Amia und Saja dabei immer im Blick, falls sie zu den Babys möchten. Das duldet sie noch nicht! 

Sammy hält Wache, wenn Djuna kurz draußen ist, aber sie legt sich doch lieber dazu, hat alles im Blick und kann entspannt schlafen ;)

 

12.12.  5.Tag: Einfach soo niedlich, wenn sich die Kleinen zum Schlafen an ihre Mama kuscheln :)

 

13.12.  6.Tag: 

 

14.12.  7.Tag: Jetzt sind sie schon 1 Woche auf der Welt und schon soo gewachsen . So ist es beim Bettenwechsel, danach erstmal Aufregung in der Wurfkiste.

Vielen Dank liebe Annika für diesen sehr schönen, liebevoll gezeichneten Goldi Welpen!

Saja

 

Zuchtzulassung für Standardzucht 

     1.10.2014

  

Saja

Amia

 

Djuna

 

Nuri

Djuna   26.5.19    vv1

            Best Baby